Leitung: Richard Dittrich & Tim Bieler

blickwechsel@koelncampus.com


(CC BY 2.0) Andrés Caldera / flickr.com
Die Oranjen haben gewählt. Geert Wilders befürchteter Erfolg blieb aus, die EU atmet auf. Doch die Wahl ist mehr eine Warnung als eine deutliche Trendwende, meint Kölncampus-Reporter Julian Schmidt-Farrent.
Julian Schmidt-Farrent

(CC-0) DianneKet78 / pixabay.com
Niroz Malek lebt in Aleppo. Der syrische Autor schreibt davon, wie es ist, dort tagtäglich zu leben - trotz des Bürgerkrieges, der seit 2011 für Leid und bewaffnete Auseinandersetzungen sorgt. 

(CC-0) HannePeer3 / pixabay.com
Geert Wilders ist enttäuscht: "Wir gehören zu den Gewinnern der Wahl, aber ich wäre natürlich gern die größte Partei geworden." Der Rechtspopulist hat sich von den Parlamentswahlen am 15. März 2017 mehr erhofft. 

(CC BY 2.0) Kurdishstruggle / flickr.com
Hier noch mal zum Nachlesen unsere neuesten Veranstaltungstipps!  Von internationaler Polizeigewalt und Rassismus über die bewegende Geschichte einer indischen Frau bis zur Region Rojava in Syrien ist alles dabei. Also schaut rein und geht raus!

(CC-0) WerbeFabrik / pixabay.com
Fassungslose Gesichter in den Medien und überall in der Öffentlichkeit zeichnen ein Bild der Bestürzung über die Zukunft der USA ab. Damit habe keiner gerechnet, heißt es. Niemand sei davon ausgegangen, dass Trump tatsächlich gewinnen würde. Bullshit.