Stell dir vor, du hast die Chance, etwas zu verändern. Du hast Einfluss darauf, was gelehrt wird, kannst deine Interessen kundtun und deine Kritikpunkte werden gehört und sogar umgesetzt. Stell dir vor, du wählst selbst, wie du deine Module wann…
Annika Gollnik

(CC-0) Myriams-Fotos / pixabay.com
Ein Altbau in Köln Nippes. Einer von vielen, eng aneinander gereiht, unspektakulär. Doch bekleidet mit einem wunderschönen Natursteinboden. Ein Natursteinboden in edlen Farben, der 50 Jahre die Gehfläche edler Füße war. Das Haus und der Boden stehen, doch die Menschen sind gegangen.
Esra Ayari

Wiebke Reimers
Ab Juli werde es kein weiteres Heft der «intro» mehr geben, so verkündigte es heute Daniel Koch, Chefredakteur des beliebten Musikmagazins. Ein persönlicher Nachruf.


Nein, das hier ist kein Lifestyle Magazin (könnte man bei dem Titel vielleicht vermuten). Mir geht es um folgende Frage: Was ist ein gutes Leben? Durch Massenmedien verändert sich nicht nur unser Körperbild, sondern auch die Vorstellung von einem erstrebenswerten Leben. Auf Instagram…
Lea Rump

Emanuel Dymczyk
Am 26. April 1986 ereignete sich die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl. Fast 30 Jahre später ist das Gebiet um das AKW immer noch ein riesiges Sperrgebiet und die Stadt Prypjat eine Geisterstadt. Kölncampus Redakteur Max Heck war in Tschernobyl unterwegs.

Die ersten Sonnenstrahlen im April begrüßen den Frühling in Köln. Passend dazu lässt euch die Cine Mar - Surf Movie Night aus der Stadt entfliehen und glänzt dabei mit atemberaubenden Aufnahmen von Wellen, die Lust aufs Surfen wecken.
Yonca Yildirim
RIKAS - Swabian Samba EP

© Noel Richter
Vorletzten Freitag spielte Isolation Berlin im Kölner Luxor ihr erstes ausverkauftes Konzert. Doch nicht nur gruppenintern wurde der Abend zum Meilenstein: Die Band eröffnete ein neues Kapitel in der Geschichte der deutschsprachigen Gitarrenmusik.

(CC-0) iha31 / pixabay.com
Oatmeal, Porridge, Overnight-Oats - Haferflocken in allen erdenklichen Formen erfreuen sich derzeit großer Beliebtheit. Wir zeigen euch, warum der Hafer-Trend die Beachtung verdient.
Julia Schorn