Julia Brestrich
„ Love is in the air, everywhere I look around… ” – nicht nur Ohrwurm, sondern auch eins der Mottos, die ich von meiner Zeit bei Kölncampus bisher mitgenommen habe.
Julia Brestrich

Hach, Dillon, du schaffst es immer und immer wieder. Ich bin in einer nicht mehr so fremden Stadt und laufe durch die Straßen, will das neue Album von Dillon hören. Und sie hat mich. Bei den ersten Zeilen.  
Lea Rump

Dass der Wald durch wirtschaftliche Interessen, vor allem durch den exzessiven Papierverbrauch akut bedroht ist, wissen wir nun seit langem. Dass Bäume mit uns kommunizieren und dadurch z.B. Krankheiten heilen und sogar Krebs vorbeugen können, wissen dagegen die wenigsten.
Julia Schorn

(CC-0) FreeToUseSounds / pixabay.com

Minimalismus ist zurzeit in aller Munde. Netflix Dokus, unzählige Bücher und noch mehr YouTube Videos zu dem Thema umgeben uns. Es ist schick, effizient und ohne viel Tamtam. Und außerdem in gewisser Weise radikal , denn wir Europäer lieben es, Dinge zu konsumieren und zu besitzen. Die…
Lea Rump

Unternehmen und Lern-Plattformen werben immer häufiger mit Online-Kursen, die uns kostenlos und quasi über Nacht zum Experten machen: ob Fotograf, PR-Fachmann oder Geschäftsführer. Wenn das so einfach ist, warum dann noch zur Schule oder…
Julia Schorn

Wilhelm Felk
Manche Dinge verlernt man nie: Fahrradfahren, schwimmen, Zähne putzen und Gedichtsanalysen auf Englisch schreiben. Einige dagegen schon: früh aufstehen. Ein Wecker war für mich ein Relikt der Vergangenheit. Und dann kam Kölncampus.

Stell dir vor, du hast die Chance, etwas zu verändern. Du hast Einfluss darauf, was gelehrt wird, kannst deine Interessen kundtun und deine Kritikpunkte werden gehört und sogar umgesetzt. Stell dir vor, du wählst selbst, wie du deine Module wann…
Annika Gollnik

(CC-0) Myriams-Fotos / pixabay.com
Ein Altbau in Köln Nippes. Einer von vielen, eng aneinander gereiht, unspektakulär. Doch bekleidet mit einem wunderschönen Natursteinboden. Ein Natursteinboden in edlen Farben, der 50 Jahre die Gehfläche edler Füße war. Das Haus und der Boden stehen, doch die Menschen sind gegangen.
Esra Ayari