Leitung: Anna Kravcikova

whatup@koelncampus.com

What Up!? vom 20.01.2021:

Breezy, ZETA & derkalavier

Wir begrüßen das neue Jahr mit nem Telefonat nach Berlin: Hier wohnt die Rapperin Breezy und spricht mit uns über ihre Realität als Künstlerin. Wie ist es gerade, in einer Zeit ohne Konzerte und Festivals, dafür mit viel Ungewissheit und einem grauen Berlin im Lockdown?

(c)Steph Foster

Außerdem sprechen wir mit dem Berliner Rapper ZETA und seinem Produzenten derkalavier aus Münster.  Die beiden haben in den letzten zwei Jahren 4 kleine Mini-EPs rausgebracht. Was das mit der griechischen Temperamentenlehre zu tun hat und wie sich das ganze anhört, erfahrt ihr bei uns.

(c)Florian Roy

Das Jahr begann mit einer traurigen Nachricht vom Tod der Rap-Legende MF DOOM. Er war ein Avantgardist und Pionier in vielen Bereichen des HipHop und ist ein großer Einfluss für viele Künstlerinnen und Künstler. Seine Musik darf in unserer Sendung natürlich nicht fehlen.

Es gibt ein neues Signing im Hause Chimperator: Neben den Orsons und OG Keemo ist jetzt auch Lostboi Lino beim Stuttgartet Label unter Vertrag. Der Rapper wird als "Deutschraps Vivienne Westwood" angekündigt, in den Kommentarspalten hört man Vergleiche wie "Eine Mischung aus Lil Peep und Henning May".  Seid gespannt!



Playlist:

Layla - Blicke

Loyle Carner - The Isle of Arran

Breezy - Savage Rap feat. Babiche Papaya, Cupid, Alice Dee, Groovyie, Haszcara,NOA, Lexodus, Astan Ka

Breezy - Lookin' For

Breezy - Free Dee

ENNY - Pang Black Girls Remix ft. Jorja Smith

Breezy - About Me ft. Loud Lemons

Nathy Peluso - Sana Sana

Little Simz - One Life, Might Live

Juicy Gay - Björn Höcke ist ein Faschist ft. MC Smook

Jabul - LaLaLa

MF DOOM - Doomsday

Madvillain - Accordion

MF DOOM & DJ Cucumber Slice - Rhymes Like Dimes

Mac Miller - Blue World

ZETA & derkalavier - Wer bist du?

rubio30 - prada baby

Lostboi Lino - Erste Schritte

Lugatti & 9ine - Ihre Augen

Jorja Smith & OG Keemo - Blue Lights x 216




 

Moderation: Anna Kravcikova
Redaktionelle Leitung: Anna Kravcikova, Hauke Willms

Sag's weiter: