Leitung: Teresa Virnich & Federico Kersting

filmspur@koelncampus.com

Filmspur | Wie finanziert Netflix seine Filme und Serien?

Verfasst von David Palm am

Seit diesem Donnerstag kann man den neuen Netflix-Film Bright mit Will Smith in der Hauptrolle sehen. 90 Millionen Dollar hat die Produktion des Films gekostet und ist somit der teuerste Netflix-Film aller Zeiten. Doch wie kriegt Netflix überhaupt all das Geld wieder rein?

Normalerweise spielt ein Film sein Produktionsbudget wieder ein indem er Tickets im Kino verkauft. Netflix Film laufen, bis auf wenige Ausnahmen, nicht im Kino. Auch teure Netflix Serien-Produktionen wie Stranger Things können ihr Budget nicht, wie Produktionen von Fox und ABC durch Werbepausen finanzieren. Auf die traditionelle Art spielen Netflix-Filme und Serien ihr Geld also nicht wieder ein. Warum also stellt Netflix immer so teure Produktionen her?


Bestandskunden bei Laune halten

Netflix verdient sein Geld hauptsächlich durch monatlich zahlende Abonnenten. Damit diese nicht kündigen oder zur Konkurrenz wechseln, muss Netflix sie bei Laune halten. Das klappt natürlich am besten durch seriellen Content, da so die Kunden veranlasst werden ihr Abonnement zu verlängern um die nächste Staffel zu gucken. Vielleicht ist das auch der Grund warum von Bright bereits eine Fortsetzung bestellt worden ist. Somit rentieren sich die Produktionen von Netflix meistens nicht direkt, sondern sind eher eine Investierung in die Zukunft.


Geld durch Wiederholungen

Auch Kinofilme machen nicht nur an der Kinokasse Geld sondern auch noch danach. Unter anderem durch DVD/Blu-Ray Verkäufe, aber auch durch TV-Wiederholungen. So hat zum Beispiel der Film Die Verurteilten nach seiner enttäuschenden Perfomance an den Kinokassen in den Folgejahren laut Schätzungen des Wall Street Journals um die 100 Millionen Dollar eingespielt. Fast das doppelte von dem was er an den Kinokassen eingespielt hat. Das gleiche gilt natürlich auch für Serien nach der Erstausstrahlung. Serien wie House of Cards oder Orange is the new Black kommen ein bis zwei Jahre nachdem sie auf Netflix rauskamen auch DVD/Blu-Ray raus oder laufen auch als “Wiederholung“ im Fernsehen. Auch im deutschen Fernsehen, unter anderem auf ZDFneo oder Sky.

Die teuerste Netflix-Produktion ist auch die teurste Serie aller Zeiten: The Crown mit einem Budget von 130 Millionen Dollar.


Marketing

Marketing ist für Firmen im 21ten Jahrhundert das A und O. Und was ist besseres Marketing als das eigene Produkt. Andere Firmen geben Millionen von Euros für die Produktion von Werbespots ausgeben die überhaupt nichts mit dem Produkt zu tun haben, nur um am Ende einmal kurz den Firmennamen einzublenden. Netflix kann einfach die Serien die sie produzieren als Werbung benutzen.

Zurück zur Übersicht