Leitung: Sarah Roellinger & Sina Zecarias

musikleitung@koelncampus.com

Twin Peaks - Tossing Tears

Verfasst von Christopher Schmidt am

Vorsicht! Mit Twin Peaks ist hier nicht der Soundtrack zur gerade wiederbelebten Kult-Serie, sondern ein interessantes und hörenswertes Indie-Rock-Quintett aus Chicago mit einem Fable für unkonventionelle Formen der Veröffentlichung gemeint. 

Twin Peaks - ein Indie/Rock Quintett aus Chicago
http://thetriangle.org/wp-content/uploads/2016/05/twinpeaks.jpg
Twin Peaks - ein Indie/Rock Quintett aus Chicago

Twin Peaks haben ihren Namen in Zeiten des Internets nicht gerade glücklich gewählt. Wenn man nach ihnen googelt, kommen natürlich erst einmal nur Artikel und Reviews zur neuen Staffel der Serie von David Lynch. Wer sich allerdings die Mühe macht, sich trotzdem etwas mit den Jungs zu beschäftigen, der stellt schnell fest, dass auch sie Stoff für interessante Lektüre liefern.

"Tossing Tears" ist ein neuer Song der Chicagoer und zeichnet sich neben seiner entspannten Mischung aus Rock und Indie, die leicht an Genregrößen wie Oasis erinnert, durch die Form seiner Veröffentlichung aus. Die Band hatte Anfang des Jahres zwar genug Material zusammen, um theoretisch ein neues Album herauszubringen, entschied sich aber dennoch dagegen. Die Konsequenz ist eine unkonventionelle Art des Veröffentlichen von Musik: Seit Anfang Juni gibt es monatlich eine 7"-Single mit je zwei neuen Tracks von Twin Peaks. Dieser Rhythmus wird bis Ende des Jahres beibehalten. Sieben kleine Platten statt einer großen eigentlich. Passenderweise trägt dieses Projekt den Namen "Sweet '17 Singles". 

Nach Aussage von Frontmann Cadien Lake James kam der Band diese Idee, als sie ihre Tourpläne für den Rest des Jahres schmiedeten. Der Vorteil ist vor allen Dingen, dass man so neben einem randvollen Konzertkalender weiterhin neue Musik herausbringen kann. Am Ende des Jahres soll es aber trotzdem noch einmal alle Singles auf einer Platte zu erwerben geben. Für nächstes Jahr ist dann auch wieder eine Aufnahmesession für ein kohärentes Album geplant.
 
Auch wenn das wieder eher konventionell klingt, darf man gespannt sein. Insgesamt kommt es ja auf die Musik an sich an, und auch da haben Twin Peaks einiges zu bieten.

Zurück zur Übersicht

Sag's weiter: