Leitung: Esther Ritscher

ausbildung@koelncampus.com

Erfahrungsbericht | Die große Lovestory

Verfasst von am

Du bist mir fast zwei Jahre lang nicht aus dem Kopf gegangen. Du wusstest gar nicht, wer ich war. Anfangs war ich zu schüchtern und dann konntest du mich gar nicht mehr richtig kennenlernen. Es hatte sich jemand zwischen uns gestellt…

Jap, das hier ist meine Lovestory mit Kölncampus. Ach und das, was zwischen uns stand, das war die gute alte Corona-Pandemie.

Die Anfänge

Zum ersten Mal traf ich Kölncampus 2019. Ich war zwar ein bisschen schüchtern, aber ich hatte mich endlich getraut den ersten Schritt zu machen. Ich ging also auf das erste Date (aka Infoverantstaltung). Ich war super gehyped und habe mich direkt wohlgefühlt. Das war das, was ich immer wollte. Doch leider ging mein Plan nicht ganz auf und ich musste Kölncampus einen Korb geben. Das lag daran, weil ich in den darauffolgenden Monaten viel im Urlaub war und nicht genug Zeit aufweisen konnte. Und wie wir alle wissen, gerade am Anfang einer Beziehung ist das seeeehr wichtig.

Heartbroken

Ein halbes Jahr später: Wir befinden uns im Jahr 2020. Ich war endlich bereit alles zu geben, aber Kölncampus musste wegen der Pandemie untertauchen und konnte keine neuen Leute an sich ranlassen. Über 1 Jahr lang hatte ich so viele Fragezeichen im Kopf, hatte mich immer nach dir erkundigt – erfolglos. Ich wusste nicht, wann wir uns wieder sehen werden.

Happy End

Frühjahr 2021. Kölncampus war back on track! Endlich hatten wir zueinandergefunden. 5 Monate voller Arbeit, Spaß und einer happy Susi (ja, so nennt man mich auch).

Kölncampus hat mir so viel gezeigt: Ich habe so viele neue, tolle und talentierte Leute kennengelernt. Ich konnte endlich meine Leidenschaft ausleben, an vielen Dingen arbeiten und gaaanz viel Neues über die große weite Welt eines Radiosenders und einer Onlineredaktion lernen. Ich habe als Onlineassistentin gestartet, weil ich mich nicht direkt an das Mikrofon getraut habe. Aber wenn ich eins gelernt habe bei Kölncampus, dann, dass du alles ausprobieren kannst und die nötige Unterstützung dafür bekommst.

Kölncampus, ihr werdet mich nicht so schnell los.😉

PS: Auf dem Bild ist meine Wenigkeit zu sehen, wie ich auf den Uniwiesen, like Karla Kolumna, unterwegs bin und zum ersten Mal eine rasende Reporterin sein durfte. Mein Standardsatz: HIII ICH BIN VOM HOCHSCHULRADIO KÖLNCAMPUS:) 

Zurück zur Übersicht

Sag's weiter: