Leitung: Esther Ritscher

ausbildung@koelncampus.com


Erfahrungsbericht | Eine Ausbildung in drei Akten

Verfasst von Yvonne Thiele am

1. Akt: "Der Tag an dem das Leben stillstand"

2. Akt: "Die Jagd"

3. Akt: "Und dann kam der Alkohol"

Der Tag an dem das Leben stillstand:

Als ich mit der Ausbildung bei Kölncampus anfing, fusionierte mein restliches Leben solange mit  KC, bis das Radio mein Leben eingenommen hatte. Ich verbrachte viel Zeit im Sender. Vorproduktionen in Studio B, zwischen den Vorlesungen um gemütlich auf der Couch zu dümpeln, die Frühräusche und meistens noch ein paar Stunden danach, weil DIE COUCH GEMÜTLICH IST! Und ich mag die Filmspur. Da redet man nämlich nicht nur vorm Mikro über Filme (Herz Emoji). I Love you Peopleeez!

Mein restliches Leben stand also erst mal für eine ganze Weile still.


Die Jagd:

Die Suche nach einem CvD (Chef*in vom Dienst) ist sehr schwer. In freier Wildbahn kann man sie zwar oft beim Bier trinken beobachten aber sie einzufangen gestaltet sich als äußert schwer. CvDs riechen die Verzweiflung aus einem Kilometer Entfernung wodurch sie sehr nervös werden und schlagartig ihre Nester aufsuchen. Um sie einzufangen bedarf es daher sehr viel Geschick. Zuerst ist es wichtig sich die Verzweiflung nicht anmerken zu lassen. Dann vorsichtig aber bestimmt auf die Person zugehen. Manchmal hilft es sie mit Nahrung oder Alkohol anzulocken. Nach ein bisschen Smalltalk dann ganz behutsam, mit einem Hauch Mitgefühl auf die CvDlose Situation im Frührausch aufmerksam machen. Wenn es nicht funktioniert, liegt es zu 95% nicht an dir. Die Erfolgsquote liegt derzeit nämlich bei 20%.


Und dann kam der Alkohol:

Um 7 Uhr morgens Sekt zu trinken ist vollkommen okay, solange auch der O-Saft dabei ist! Angeheitert kommen die Mensatipps halt auch viel geschmeidiger über die Lippen. Ich war und werde auch immer ein Teil des MONDAY FUNDAYs sein. Wir sind die, die die Woche auf der 100,0 einleiten. Auf uns kommt es an! Das sag ich euch. Wir sind diejenigen, die nur 4 TAGE Zeit haben um eine ganze Sendung mit geilen Themen auf die Beine zu stellen. Und das soll was heißen! (Ein kleiner Tipp von mir an alle Funny persons da draußen, die zukünftig teil des Mondays sein werden: nicht stressen, alles easy) ES SEI DENN MAN FINDET KEINEN INTERVIEW PARTNER FÜRS KOLLEGENGESPRÄCH ODER STUDIO B IST KOMPLETT VOLL MIT RESERVIEREUNGEN ODER STUDIO B FUNKTIONIERT EINFACH NICHT.

Wie ihr damit klar kommt? Gelassenheit und viiieeel Alkohol!

Over and Out
Yvonne 

Zurück zur Übersicht

Sag's weiter: