Leitung: Esther Ritscher

ausbildung@koelncampus.com


Erfahrungsbericht | Erfahrungsgedicht

Verfasst von am

Ich zog nach Köln ganz ohne Plan,
neue Wohnung und neues Studium ich bekam,
dann fand ich den Kölncampus Sticker auf meinem Schrank,
Schicksal oder auch nicht, ich hab die Chance direkt erkannt.

 

So ging ich motiviert zum Kennenlerntreffen los,

ich war spät dran und was sah ich da bloß?
30 Leute saßen im Flur und warteten nur,
die Eintragsliste war komplett überfüllt, aber ich blieb stur.

Panik brach in mir aus als man uns plötzlich sagte,

die Letzten auf der Liste sollen Samstag wiederkommen, denn es ist die Zeit, die die Jury plagte.
Ich dachte nur fuck. Samstag muss ich arbeiten, was mach ich jetzt?
da kam ein Mädchen und hat sich zu mir gesetzt.

Sie erkannte meine Trauer und vollbrachte eine echte Ehrentat,

ich konnte es nicht glauben, dass sie mir ihren Platz übergab.
ich war so gerührt und vor lauter Glück,

hab ich sogar ein paar Tränen abgedrückt.

 

Dann wars so weit, das Kennenlerntreffen lief gut.
Eine Woche wartete ich auf die Antwort, Angst fließ durch mein Blut.
Dann war die Email endlich da, Huraaaa
Aber leider war es eine Absage, kein Trommelwirbel Tralalaaa 

Aber was solls, dachte ich mir,

beim nächsten Kennenlerntreffen stand ich wieder vor der Tür.
Und dieses Mal klappte alles, yaaaay!

Endlich bin ich dabei und der Freitag ist mein neuer Lieblingsday.

 

Das um 6 Uhr Aufstehen war der blanke Horror, ich gebs gern zu,

aber die Zombieaugen verließen uns immer im Nu,
sobald beim Frührausch der Ghostbuster Kaffee kommt,

sind alle wieder froh gesonnt.

 

Von nun an, war Kölncampus permanent Teil von meinen Gedanken,
ich konnte hier neues Wissen und vor allem viel Spaß tanken.
Generell lernt ihr hier alles was man fürs Radio braucht,
was wir so Cooles machen, seht ihr, wenn ihr euch unsere Webseite anschaut.

 

Der Zusammenhalt bei Kölncampus ist immer eins A,

denn es sind nur tolle Leute da.

Drum join us, ist doch klar!


Zurück zur Übersicht

Sag's weiter: