Leitung: Esther Ritscher

ausbildung@koelncampus.com

Donnerstag Liebe

Verfasst von Paula Schülke am

wer früher rauscht, bleibt länger wach
Paula Schülke
wer früher rauscht, bleibt länger wach

Erst war er der Laugendonnerstag, dann wurde er langsam aber sicher zum Gebäckdonnerstag. Upgrade? Ich kann mich nicht entscheiden. Nur so viel: das Frühstück war immer lit! Mein allererster Frührausch fiel tatsächlich auf meinen zwanzigsten Geburtstag. Um halb sechs aufstehen war da natürlich nicht so geil, aber dafür wurde ich dann im Sender mit Kuchen und einem Geburtstagsständchen begrüßt.

Die Anfangsnervosität vor den ersten Mensatipps war dann auch ganz schnell vergessen, vor allem weil ich die ganze Zeit von sehr coolen und fähigen Menschen unterstützt wurde. Generell hab ich mich im Donnerstagsteam super schnell aufgenommen gefühlt. Es ist wie in einer kleinen Familie! Deswegen war es jedes Mal traurig, wenn einer die Ausbildung abgeschlossen hatte und uns verlassen musste. Der Donnerstag hat aber anscheinend einen so großen Klebeeffekt, dass viele, auch wenn sie schon fertig sind, nochmal vorbeikommen, um die Stimmung und das Frühstück zu genießen.

Jede Runde in der Ausbildung war eine neue Herausforderung. Teilweise war es viel Arbeit und hat mich einige Nerven gekostet, aber im Endeffekt war man immer wieder überrascht von sich selbst. Ich musste öfters meinen Schweinehund überwinden, um einfach Leute auf dem Campus anzusprechen, oder Interviews zu führen. Die ganze Zeit über lernt man aber immer und immer mehr dazu und wird sicherer.

Insgesamt war die Ausbildung bei Kölncampus das Beste im ganzen Semester. Ok, ich geb zu, in der Zeit hab ich nicht soo viel studiert, aber man muss auch mal Prioritäten setzen…

Und es ist ja noch nicht vorbei, jetzt geht’s erst richtig los und ich freu mich drauf!


Zurück zur Übersicht

Sag's weiter: