Leitung: Joyce Lee & Victoria Przybyl

fernfieber@koelncampus.com

„Pupusa“ Teigtaschen aus El Salvador

Verfasst von Lisa Brinkmann am

Die kleinen Taschen aus Maismehl sind DAS typische Gericht in El Salvador.

Pupusas sehen nicht nach viel aus, aber sie haben es in sich!
Melissa Kirchgässner
Pupusas sehen nicht nach viel aus, aber sie haben es in sich!

Zutaten:

·         2 ½ Tassen Maismehl

·         1 ¼ Tassen warmes Wasser

·         250 Gramm Bohnen

·         1 Packung Quesillo (landestypischer Doppelrahmkäse)

·         1 Dose Pilze

Zubereitung:

  1. Das Maismehl mit warmem Wasser mischen und zu einer dicken Teigmasse kneten.
  2. Die Bohnen 20 Minuten in 1L Wasser kochen, pürieren und mit Salz und Pfeffer ab schmecken.
  3. Acht gleich große, kreisförmige Fladen aus der Teigmasse formen.
  4. Vier Fladen rundherum etwas andrücken, damit ein kleiner Rand entsteht.
  5. Die anderen vier Fladen drüber stülpen und am Rand etwas zusammendrücken.
  6. Jetzt nur noch kurz auf beiden Seiten anbraten. Fertig!

Zurück zur Übersicht