Plattensport vom 03.11.2018:

Maria Wildeis

"curator for experimental Music, Noise, Drone and fine art"

Na das passt doch haben wir uns gedacht!
Als Gründerin des Kunstraums "Tiefgarage" am Ebertplatz, weiß Maria Wildeis  nicht nur was in der Kunstszene en Vogue ist. Auch musikalisch kann sie sich hören lassen. 


Nicht nur in Köln ist sie mittlerweile für ihren Wildeis-Sound bekannt, auch außerhalb hat sie uns durch den Festivalsommer tanzen lassen. 
Natürlich reden wir auch ein bisschen über die Tiefgarage, aber viel wichtiger: Wir wollen  uns heute Abend der Musikseite von Maria widmen.

Schaltet um 20 Uhr ein. Wird toll. I Swear!<3

Externer Inhalt
An dieser Stelle wurde ein Beitrag der Plattform "Soundcloud" eingebunden. Durch das Ansehen dieses Beitrags werden Daten an den Anbieter geschickt, die möglicherweise an Dritte weitergegeben werden. Weiteres erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.





 

Redaktionelle Leitung und Moderation: Kirsten Kynast