Plattensport vom 22.04.2017:

Superpoze posiert musikalisch bei KC

.. ja aber sowas von.

Vor seinem Konzert im Yuca ist Superpoze aka Gabriel Legeleux noch bei uns reingeschneit und hat uns mit einem eineinhalb Stunden Set beglückt.  Beeinflusst von seinem Studium am Konservatorium in der Normandie gründete er 2015 sein eigenes Label "Combien Mille Records" und produziert düstere Musik-Szenarien. Ganz so düster ist er aber Gott sei Dank so gar nicht!



Manch einer vergleicht ihn vielleicht mit Christian Löffler.
Ja na gut, zwar hat der gute Superpoze einen Remix von Löfflers Track "Haul" erst vor kurzem raus gebracht, aber das ist ja absolut nicht alles was er auf dem Kasten hat.

Albentechnisch scheint 2017 sein Jahr zu sein. 

Man munkelt sogar er sei der "Live Set Meister".
Hach Gabriel hat uns vieles tolles Zeugs verraten.

Aber ganz ehrlich! Hört selbst ihr Lieben!

Externer Inhalt
An dieser Stelle wurde ein Beitrag der Plattform "Soundcloud" eingebunden. Durch das Ansehen dieses Beitrags werden Daten an den Anbieter geschickt, die möglicherweise an Dritte weitergegeben werden. Weiteres erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.


Playlist
superpoze – signal (for the living) combien mile records
jaar, nicolas – angles (marks & angles e.p.) circus company
gossamer – 3d relief (automaton) innovative leisure recordings
young marco- darwin in bakia (nonono) esp institute
talaboman – six million ways (the night land) r&s records
adesse versions – pressured (pressured) make love in public spaces
neinzer – ecclesiastical (wamatizu ep) yumé
fyi chris – for now (lionoil ep) lionoil industries
berger, flavien – léviathan (léviathan) pan european recordings
dark sky – em cy parple- sacred (parple #1) hivern discs
superpoze – shelter (gleam / shelter) combien mille records
talabot, john – voices (original mix) (voices) permanent vacation
superpoze – azur (azur) combien mille records
cosmin trg – vertigo (vertigo/summer) 50weapons
superpoze – glean mstr (gleam / shelter) combien mille records
revenu – inject airhead – fault line (for years) r&s records

 

Moderation: Kirsten Kynast, Nathalie Ladermann
Redaktionelle Leitung: Kirsten Kynast