åmnfx - Forget

Verfasst von am

Aus dem kalten Moskau meldet sich Vasily Skobeev (ausgesprochen: Skjobjef) mit ganz düsterem, industriellem Elektro. Unter dem Namen åmnfx hat er jetzt sein zweites Album rausgebracht. 

Der Name åmnfx ist eine Abkürzung von "Amen to FX" eine Anspielung an Effektgeräte, Pedale und Kompressoren, die åmnfx auf seinem neuen Album auch fleißig einsetzt. Dadurch gewinnt die Musik vor allem einen sehr experimentellen Klang, den man ein bisschen mit Techno vergleichen kann. In manchen Songs kann man den kalten Stahl der alten Sowjetunion noch spüren. 

So ähnlich ist das auch bei Forget, dass bei uns in den Lieblingsliedern zur Zeit öfter zu hören ist. Der Anfang, mit dem Piano, erinnert fast ein bisschen an den Sound von Post Hardcore Bands wie La Dispute oder Pianos Become the Teeth. Sehr melancholisch und düster wird hier mit einzelnen Noten direkt die Stimmung des Songs festgelegt. Bis dann der mechanische Beat einsetzt, der sehr roh klingt, als ob man in einer alten russischen Fabrik steht und mit Eisenstangen auf herumhängenden Ketten einschlägt. Genau das Richtige für alle die, die zur Zeit im Regen nachts noch alleine auf der Suche nach der nächsten Techno-Party sind, um den eigenen Weltschmerz von der Seele zu tanzen. 

Externer Inhalt
An dieser Stelle wurde ein Beitrag der Plattform "YouTube" eingebunden. Durch das Ansehen dieses Beitrags werden Daten an den Anbieter geschickt, die möglicherweise an Dritte weitergegeben werden. Weiteres erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.



Zurück zur Übersicht