Leitung: Christopher Jung

magazin@koelncampus.com

Glühbirne | Recycelst du schon richtig?

Verfasst von am

Kassenzettel und benutzte Servietten im Altpapier? Joghurtbecher in den Restmüll oder in den Gelben Sack? In Deutschland legt man viel Wert auf Mülltrennung. Im Haushalt und an öffentlichen Plätzen gibt es immer wieder Mülleimer für verschiedene Stoffe. Restmüll, Papier und Plastikverpackungen zieren den Recycling-Alltag - für uns eine Selbstverständlichkeit. Wir sind mit der Mülltrennung aufgewachsen und wissen, wie wir unseren Müll zu entsorgen haben - jedenfalls denken wir das. Immer wieder bekomme ich mit, dass es gar nicht so einfach ist. In den WGs meiner Freunde sehe ich 2-3 Mülleimer stehen, aber irgendwie ist in jedem davon der gleiche Abfall drin. Ich habe mich gefragt, ob es wirklich so schwer ist zu recyceln. Deswegen habe ich mich mal erkundigt, wie man es richtig tut und eine kleine Übersicht für euch erstellt.


flickr.com / Quan the Pooh!


Plastik kommt in den Gelben Sack, Organisches kommt in den Biomüll und Glas kommt in den Container - das wissen wir und das machen wir hoffentlich schon richtig. Trotzdem kann man einige Fehler dabei machen. Insgesamt kannst du dich an fünf, farblich getrennten Tonnen orientieren.


Kassenzettel nicht in die Papiertonne

In die blaue Tonne kommt alles an Papier rein. Dazu gehören Zeitungen, Zeitschriften, Bücher, Kartons und andere Verpackungen aus Papier. Wichtig: Es sollte so wenig Dreck wie möglich haben!

Der größte Fehler den man hier machen kann: Kassenzettel und Fahrtickets zu entsorgen. Die gehören hier nicht rein! Wieso? Weil diese aus Thermopapier produziert werden, welches gesundheitsschädlich ist. Diese spezielle Art von Papier wird aus dem chemischen Stoff Bisphenol A (BPA)  produziert, welches hormonell wirkt. Eine gute Nachricht gibt es aber, denn laut BUND soll 2020 BPA in Kassenbons verboten werden!

Übrigens: Benutzte Servietten können auch ins Altpapier, es sei denn sie sind stark verschmutzt, dann kommen sie in den Restmüll. Wenn ihr also nach der Mensa eure Servietten in den Papiereimer geworfen habt, dann habt ihr soweit alles richtig gemacht!


Verpackung = Gelber Sack?

Plastikverpackung, Tetrapacks, Konservendosen, im Grunde genommen alle Leichtverpackungen aus Aluminium, Metall und Kunststoff gehören in die gelbe Tonne. Jein! Denn in den Gelben Sack kommt streng genommen nur Abfall, der mit dem Grünen Punkt ausgezeichnet ist. Dieser finanziert nämlich das Duale System. Was genau rein darf, könnt ihr aber auch auf dem Müllbeutel vom Gelben Sack sehen.


Organisch und kompostierbar

Beim Recyclen von Biomüll kann man eigentlich nur wenige Fehler machen. Merkt euch einfach: Alles was organisch und kompostierbar ist kommt hier rein. Dazu gehören Essensreste, schlechte Nahrungsmittel, aber auch Teebeutel und Kaffeefilter. Das alles wird in die braune Tonne geworfen.

Noch ein kleiner Tipp: Ihr könnt die Speisereste, wie Fleisch oder Fisch, in ein wenig Zeitung wickeln. Das saugt zum einen die Flüssigkeit auf und zum anderen verhindert ihr damit (hoffentlich) die Bildung von Maden.


pixabay.com / Blickpixel


Verschlüsse kommen ab!

Glas wird in speziellen Containern entsorgt, welche in der Nähe von eurem Wohngebiet sein sollten.  Dabei wird das Glas nochmal in weißes, grünes und braunes Glas unterteilt.

Zu beachten ist, dass man die Verschlüsse vor dem Einwerfen entfernen muss! Wohin diese Verschlüsse kommen? In den Gelben Sack! Denn diese sind häufig aus Aluminium.

Manchmal gibt es Ausnahmen, wo das Glas eine andere Farbe hat. Wenn das Glas blau oder gelb oder auch bunt ist, dann könnt ihr das ins Grünglas werfen. Beim Zusammenschmelzen verschiedener Farben, kommt das Grünglas am meisten mit der Verschmutzung “klar”. Weiß und Braun sollten immer rein gehalten werden.

Außerdem: Trinkgläser oder Fensterscheiben haben nichts im Altglascontainer zu suchen, weil sie aus einer anderen Art von Glas bestehen!


Last but not least: Der Restmüll

Wenn alles bereits richtig getrennt wurde, dann kommen die übrig gebliebenen Abfälle in die schwarze Restmülltonne rein. Dazu gehören Hygiene-, Büro-, Heimwerker- und Haushaltsartikel. Worunter u.a.. Wattestäbchen, Stifte, Pinsel, Glühlampen, Zigarettenkippen, Spielzeug, oder auch Grillkohle gehören. Was auf gar keinen Fall hier rein kommt sind Müll mit Schadstoffen oder mit Elektroteilen!


Ich hoffe diese kleine Übersicht kann euch helfen! Natürlich ist das Thema noch viel komplexer, aber für den Alltag sollte das fürs Erste reichen. Viel Spaß beim richtigen Recycling! 

Wenn ihr euch weiter informieren wollt, sind hier paar Links:

https://utopia.de/ratgeber/muelltrennung-recycling/

https://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/article141072261/Was-Sie-ueber-die-Muelltrennung-wissen-muessen.html

https://www.rsag.de/richtig-entsorgen/abfalltrennung-im-rhein-sieg-kreis/restmuell/



Zurück zur Übersicht