Leitung: Christopher Jung

magazin@koelncampus.com

Glühbirne | "I'll take you to the candy shop"

Verfasst von am

32 Kilogramm Süßwaren verputzt jeder Deutsche im Jahr. Auf der Internationalen Süßwarenmesse (ISM) in Köln wurden vergangene Woche wieder ungewöhnliche Innovationen, aber auch alte Klassiker vorgestellt. Zum Anlass dieser Messe haben wir euch ein paar verrückte Süßigkeiten herausgesucht.

(CC-0) R391n4 / pixabay.com


"Anything off the trolley, dears?" 

via GIPHY

Wenn ich an kuriose Süßigkeiten denke, muss ich immer an die ausgefallenen Delikatessen in der Welt von Harry Potter denken: getrocknete Kakerlaken, Kürbispastete oder lebensecht aussehende Schokofrösche. Die Zugszene im ersten Teil “Harry Potter und der Stein der Weisen” ist ja fast legendär, wenn Harry den ganzen Süßigkeitenwagen kauft und mit Ron verspeist. Die wohl bekanntesten Spezialitäten sind die Bertie Botts Bohnen jeder Geschmacksrichtung. Die farbigen Bohnen können wirklich nach allem schmecken von Schoko über Spinat bis hin zu Erbrochenem. Aber dank ganz viel Zauberei (also Chemie) ist es uns Muggel auch möglich von den deliziösen Bohnen zu kosten.


Scharf, schärfer, Süßigkeiten

(CC-0) domeckopol / pixabay.com

Süßigkeiten müssen nicht immer süß sein. Seit einigen Jahren findet man immer mehr scharfe Naschereien in den Supermärkten. Zartbitter Chili Schokolade oder doch lieber Plätzchen extra scharf? Wenn allerdings (möglicherweise) ein kleiner Hang zu Alkohol besteht, gibt es für den einen oder anderen auch besondere Pralinen für zwischendurch. Und wer erinnert sich eigentlich an die Lutscher mit den Käfern und Skorpionen?  


Kulinarische Weltreise

Bei uns in Deutschland gibt es schon sehr interessante Feinkost, aber andere Länder können auch sehr gut mithalten. In Japan gibt es Schokoriegel klassisch mit Edamame oder Misogeschmack. Also wenn du Schoko- oder Vanilleriegel langweilig findest, lohnt sich auf jeden Fall ein Trip nach Japan oder ins Internet.  Die Japaner stehen aber nicht nur bei Riegeln auf ausgefallene Geschmacksrichtungen, sondern auch bei ihren Kartoffelchips setzen sie auf Aromen wie “Caeser Salat” oder “Bratwurst mit Kartoffelbrei”. 

In den USA kann man Gummibärchen in Form von Sperma essen – “the candy you love to swallow”. Ihr könnt aber auch, wenn ihr wollt ein anderes Endprodukt des menschlichen Körpers probieren: wie wäre es eigentlich mit einem kleinen Schoko-Scheißhaufen?

via GIPHY

Glühbirne

Zurück zur Übersicht