Leitung: Christopher Jung

magazin@koelncampus.com

Frühstückslektüre | Wish you were beer

Verfasst von am

Heute vor genau 83 Jahren kam das erste Dosenbier in den USA in den Handel. Passend zur Feier des Tages, ein paar Fun-Facts zu Bier...

pixabay.de

Die Geschichte des Biers

Es war ein mal ein Brotbäcker 4000 vor Christus in Mesopotamien, zwischen den großen Flüssen Euphrat und Tigris. Jeden Tag buk er das beste und frischste Brot im ganzen Lande. Doch eines Tages ließ er den Teig zu lange in der Sonne stehen. Die Hefe setzte die Gärung in Gang und aus dem Teig entstand ein warmer Brei mit einer berauschenden Wirkung. Das Bier war geboren, so zumindest die Legende.

Die Sumerer, das hochentwickelte Volk in Mesopotamien, entwickelten die Bierkultur weiter. Sie hatten bereits verschiedene Methoden, wie sie aus vergorenem Teig Bier herstellen können. Aber auch im alten Ägypten schätzten die Menschen den Hopfensaft. Die Frauen brauten und verkauften das Bier. Den Männern war dies allerdings verboten. Aber trinken durften sie das flüssige Gold und taten es auch reichlich. Angeblich tranken sie beim Pyramidenbau täglich 4 Liter Bier.

Nicht zu vergessen sind die Germanen, die schon damals große Liebhaber des Bieres waren. Das Bierbrauen gehörte übrigens auch hier zu den Aufgabenbereichen der Frau.


Bier als Hausmittel 

(CC-0) melancholiaphotography / pixabay.com

Mit Bier kann man sich nicht nur eine schöne Zeit machen, sondern den kleinen Wundertrank kann man vor allem für die Körperpflege nutzen. Bier enthält eine große Menge an B-Vitaminen und Silizium, die das Haar stärken und den Wachstum ankurbeln. Als Gesichtsmaske kann Bier die Hautalterung verlangsamen und für ihre Regeneration sorgen.

Das Hausmittelchen kann aber auch zur Behandlung von Holzoberflächen und Metall genutzt werden. Mit ein wenig warmem Bier sehen die Möbel und der Holzboden wieder wie neu aus. Aber auch das eingerostete Fahrrad kann man mit Bier bearbeiten. Mit etwas Flüssigkeit kann man den Rost problemlos entfernen und wieder gefahrlos Fahrradfahren.


Wer trinkt das meiste Bier...

Knapp 96 Mio. Hektoliter Bier werden in Deutschland jährlich produziert: Das sind 48 Millionen volle Badewannen. Mit über 1.300 Brauereien und 5000 Biermarken ist Deutschland ohne Frage eine Bierkultur. Aber wie sieht es mit den anderen Ländern der Welt aus? Sind wir Deutschen wirklich die führende "Biernation" oder liegen andere Länder sogar noch vor uns? *Trommelwirbel* der Weltmeistertitel geht an unsere Nachbarn – an die Tschechische Republik. Mit 148,6 Liter pro Kopf im Jahr holen sich die Tscheschen den Titel im Biertrinken, also rund 74 0.5- Flaschen. Direkt danach platzieren sich die Österreicher mit 107,8 Liter. Dicht gefolgt von uns Deutschen mit 106,1 Liter. Im Vergleich trinken die Inder nur 2 Liter pro Kopf im Jahr. Also sind wir eigentlich schon sehr gut dabei, oder?


via GIPHY

Zurück zur Übersicht