Leitung: Stella Ingenfeld und Stephan Kremer

magazin@koelncampus.com

Frührausch vom 29.11.2022:

"Quiet Quitting" - Was ist das?

Unbezahlte Überstunden, zusätzliche Aufgaben und hier und da mal for free aushelfen: Immer mehr (junge) Menschen haben keinen Bock mehr, in ihrem Job Aufgaben zu erledigen, die gar nicht in ihren Bereich fallen. Viele bedienen sich deshalb am "Quiet Quitting" - dem "stillen Kündigen". Heißt: Sie erledigen nur noch die Dinge, für die sie auch wirklich bezahlt werden. Wie das Phänomen genau aussieht und wie es dazu kommt, darum soll es heute bei uns gehen.

(CC-0) JESHOOTS-com / pixabay.com

Außerdem könnt ihr euch heute auf zwei Interviews freuen! Und zwar mit Hannelore Vogt, der Direktorin der Stadtbibliothek Köln, die uns von den groß angelegen Sanierungsarbeiten erzählt sowie mit Claudia Schredl von UNIsafe. Das ist ein Projekt, das sich gegen geschlechtsbezogene Gewalt an Hochschulen stark macht. Ebenfalls reden wir heute über das Projekt CAYA, das sich für die Unterstützung von Flüchtlingen aus der LGBTQ-Community einsetzt. Freut euch also auf diese und noch viele weitere spannende Beiträge bei uns im Frührausch und schaltet ein, wie immer von 8 Uhr bis 11 Uhr.

Wurdet ihr selbst schon mal Opfer von Gewalt? Hier wird euch geholfen.

 

Moderation: Benedikt Schockenhoff
Redaktionelle Leitung: Stephan Kremer

Sag's weiter: