Leitung: Jenny Lange

filmspur@koelncampus.com

Schauspielerin Antje Traue erzählt von Hollywood

Verfasst von am

Am 15. Januar fand in Köln der ZDF-Pressetag statt. Filmspur-Redakteurin Nadja Issifu war dort zu Gast und hat Schauspielerin Antje Traue getroffen. Dead End heißt die neue ZDF-Krimiserie, in der Traue eine junge Pathologin spielt. Das besondere an Antje Traue ist, dass sie auch international in Filmen mitwirkt. Wer den US-amerikanischen Hollywoodfilm ‚Man of Steel‘ gesehen hat, wird sie vielleicht erkannt haben. Da spielte sie 2013 die böse Superman-Gegnerin, Faora vom Planeten Krypton.


ZDF / Dead End

Selbstverständlich stand zu Beginn die Frage im Raum, wie Antje Traue an eine so begehrte Hollywoodrolle gekommen ist. Traue erzählt, dass sie bereits durch vorherige Besetzungen einen Fuß in der Hollywoodbranche hatte. Dadurch war der Sprung zu ‚Man of steel etwas einfacher. Sie sagt, dass die kursierende Vorstellung von aufwendigen Hollywoodsets und überfüllten Set-Crews keine Mythos sei. Statt 50 Mann am Set, wie hier in Deutschland, kommt es in den USA mal schnell zu 500 Personen an einem Filmset! Besonders überrascht war Antje Traue über den nationalen Hype um die Figur Superman. Man kann fast sagen, dass Superman für die US-Amerikaner zur Kultur gehört.

Die ersten Eindrücke von Hollywood fand Traue am Anfang ziemlich überwältigend. Nach der Eingewöhnung konnte sie jedoch aus den Eindrücken einige lehrreiche Werte gewinnen und ihr Selbstvertrauen stärken. Das tägliche Workout-Programm hat besonders dazu beigetragen. Antje Traue hat sich während des Drehs jeden Tag zusammen mit einem Fitnesscoach einem straffen zweistündigen Workout-Programm unterzogen. Obwohl sie von Haus aus Sportlerin ist, wurde sie in den USA ziemlich oft an ihre Grenzen gebracht – manchmal bis zu den Tränen. Die Mühen haben sich letztendlich aber ausgezahlt! Durch die Verbesserung ihrer Fitness, fühlte sie sich zum finalen Dreh umso heroischer in ihrem Kostüm und spielte ihre Rolle letztendlich wesentlich selbstbewusster und authentischer.

2016 wurde Antje Traue für den deutschen Fernsehpreis als beste Schauspielerin nominiert und spielte in Filmen wie ‚Es war einmal in Deutschland‘ und ‚Pandora‘ mit. Wenn die Schauspielerin sich jedoch aussuchen dürfte mal in einem alten Klassiker mitzuspielen, dann wäre es Casablanca.

Wer mehr von Antje Traue sehen möchte, kann sich ab dem 26. Februar Dead End online auf ZDFneo anschauen.

Zurück zur Übersicht

Sag's weiter: