Leitung: Joyce Lee & Julia Rosendahl

fernfieber@koelncampus.com

Kanelbullar – schwedische Hefeschnecken

Verfasst von am

Frühlingszeit ist Kaffee- und Kuchenzeit. Für eine typische "Fika" in Schweden darf dieses Gebäck auf keinen Fall fehlen.

Schwedische Hefeschnecken
Julia Rosendahl
Schwedische Hefeschnecken


Zutaten (für ein Blech)

Für den Hefeteig:

75 g Butter/Margarine
250 ml Milch
1 Pck. Trockenhefe
75 g Zucker
1 Prise Salz
1 TL Kardamom
500 g Mehl

Für die Füllung:

40 g Butter
50 g Zucker
1 TL Zimt
1 Ei (zum Bestreichen)
Hagelzucker

Zubereitung

  1. Die zerflossene Butter/Margarine zusammen mit der Milch erwärmen, die Trockenhefe darin auflösen und Zucker, Salz und Kardamom hinzufügen. Danach das Mehl zugeben und den Teig gut durchkneten. Mit einem Geschirrspültuch abdecken und ca. 30 - 40 Minuten gehen lassen.
  2. Den Teig erneut durchkneten und halbieren. Jede Hälfte zu einem dünnen Rechteck ausrollen und mit der zerlassenen Butter bestreichen. Zucker und Zimt mischen und über den Teig streuen. Dann die Rechtecke an der Längsseite zu Würsten rollen und jeweils in ca. 4 cm Scheiben schneiden. Die Schnecken auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und noch einmal 30 Minuten aufgehen lassen.
  3. Die Schnecken mit dem geschlagenen Ei bepinseln und den Hagelzucker darüber streuen. Anschließend bei 250°C auf mittlerer Schiene 5 - 8 Minuten backen. Unter einem Handtuch abkühlen lassen und servieren.




Zurück zur Übersicht