Leitung: Joyce Lee & Julia Rosendahl

fernfieber@koelncampus.com

Fernfieber vom 07.07.2013:

Fernfieber ist. So oder so.

Zum CSD gibt es von der Fernfieber-Redaktion eine Spezialsendung!

Wir reden über das Homosexualitätsverbot in den russischen Medien, transsexuelle Bürgermeister in Indien und gayfriendly Reisen. Außerdem geht's um Transexualität in der Türkei und die besten Adressen und Veranstaltungen für Homsexuelle in Köln. Wer vom CSD noch nicht genug hat, kann ja auch bei der Gay Pride in Amsterdam vorbeischaun. Auf die Ohren gibts natürlich homosexuelle Künstler im Weltempfänger.

Teleskop - Politik und Wirtschaft

Balkonien:
Hier findet ihr die Links rund ums Thema Städteführungen in Köln für homosexuelle:

tour-agentur
rubicon-koeln

Expedition:

Reiseführer für Gay-Friendly Spots
Maenner unterwegs
Queer-Travel
regenbogenurlaub
destsetters

Feldküche: Reistorte (Rijstevlaai)

Für den Boden:

- 250 g Mehl
- 15 g Hefe
- 1 dl Milch
- 20 g weiche Butter
- 20 g Zucker
- Etwas Salz


Für die Füllung:


- 500 ml Milch
- 200 g Kurzkornreis oder Milchreis
- 1 Ei
- 2 TL Vanilleessenz
- 30 g Zucker


Das Mehl mit der Hefe und der Milch mischen, die weiche Butter, Zucker und Salz dazugeben und gut durchkneten, bis ein weicher Teig entsteht. Abdecken und auf die doppelte Menge ‚gehen‘ lassen.

In der Zwischenzeit den Reis waschen, bis das Wasser klar ist. Mit der Milch zum Kochen bringen, anschließend zwanzig Minuten lang köcheln lassen, bis der Reis weich ist. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Das Ei trennen und das Eigelb mit der Vanilleessenz und dem Zucker vermengen. Das Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unter den Reis heben.

Den Ofen auf 190 °C vorheizen. Den Teig nochmals durchkneten, zu einem großen Kreis ausrollen und eine Tortenform damit auslegen. Die Reismasse hineingeben. Auf mittlerer Schiene dreißig Minuten lang backen. Den vlaai herausnehmen, zehn Minuten abkühlen lassen und anschließend aus der Form nehmen.

Sobald der vlaai abgekühlt ist, eventuell mit Schlagsahne oder Schokostreuseln verziert servieren.

Moderation: Oksan Yaprak
redaktionelle Leitung: Julia Boruta