Leitung: Richard Dittrich & Tim Bieler

blickwechsel@koelncampus.com

Blickwechsel vom 19.02.2016:

Korruption im Gesundheitswesen

Bisher ist es in Deutschland keine Straftat, wenn ein Arzt sich bestechen lässt. Korruption ist in unserem Gesundheitswesen keine Seltenheit. Wir sprechen heute mit einem Juristen darüber.

pixabay

Ärzte, Apotheker, Pharmaunternehmen, Krankenkassen — sie alle sind Akteure in einem wirtschaftlichen System, in dem Geld eine größere Rolle spielt als die meisten von uns vermuten. Fälle von Korruption sind daher nicht selten. Wir sprechen mit Professor Dr. Michael Kubiciel, Direktor des Instituts für Strafrecht und Strafprozessrecht and der Uni Köln und Mitveranstalter der Tagung "Korruption im Gesundheitswesen."

Grüngürtel für alle vs. 1. FC Köln
Das Geißbockheim am Decksteiner Weiher soll auf Wunsch des 1. FC Köln erweitert werden. Die Initiative „Grüngürtel für alle“ befürchtet einen zu starken Eingriff in die Landschaft und ist gegen eine weitere Privatisierung des Grüngürtels. Wir haben die Initiative zu uns eingeladen. 

Rassismus gibt es auch an der Uni
"Wir lesen aber auch von Erlebnissen und Aussagen, bei denen uns ganz anders wird. Da hegen manche blanken Hass gegen Ausländer, Religionsgruppen, Homosexuelle und Frauen. " Der AStA hat die ersten Ergebnisse einer Rassismus Umfrage unter Kölner Studierenden veröffentlicht. Darüber sprechen wir heute mit Ben Ruppert, dem 2. AStA-Vorsitzenden.

Sprache ist Politik
Die Sprache der Politiker dient vor allem zu einem: uns zu überreden. Dabei greifen nicht nur Politiker, sondern auch Medien auf sprachliche Tricks und Kniffe zurück. Die Sprache ist die Waffe der Wahl in der öffentlichen politischen Auseinandersetzung. Heute stellen wir das neue Buch von Elisabeth Wehling vor, haben aber noch ein paar Literaturtipps zum Thema Sprache und Politik für euch!

- "Politisches Framing: Wie eine Nation sich ihr Denken einredet – und daraus Politik macht“ (Elisabeth Wehling)
- Manufacturing Consent: The Political Economy of the Mass Media (Noam Chomsky und Edward Herman entwickeln ein Propaganda-Modell und zeigen anhand zahlreicher historischer Beispiele, wie die Medien nicht neutral, sondern einer klaren politischen Agenda verpflichtet berichten.)
-Talkingpoints oder die Sprache der Macht: Mit welchen Tricks Politiker die öffentliche Meinung steuern. Von Dushan Wegner (Polit-Rhetorik aus der Sicht eines PR-Profis).
- Propaganda: Die Kunst der Public Relations Edward Bernays (das Standardwerk zeigt die Mechanismen der Einflussnahme auf die öffentliche Meinung auf)

Mehr Themen
- Kölncampus-Reporter Federico ist auf der Berlinale unterwegs und hat sich ein paar politische Filme angeschaut. 
- Mehr Informationen zum Reportage-Comic "Weisse Wölfe" findet ihr hier. Den Volltext (und -bild) gibt's hier.

Veranstaltungstipps:
- Couchsurfing im Iran ist offiziell illegal. Der Journalist Stephan Orth hat es trotzdem gemacht und darüber ein Buch geschrieben. Am Samstag, 20.02. liest er daraus vor. Los geht's um 19 Uhr in der Forough Buchhandlung in der Jahnstraße. Mehr Infos findet ihr hier.
- Bei dem Membranfestival in Ehrenfeld wird es Vorträge und Diskussionen zu politischen und gesellschaftlichen Themen geben. Z.B. erzählen die Besetzer des Hauses Zülpicher Straße 290, wie der aktuelle Stand der Verhandlungen ist. Das Festival beginnt morgen um 17 Uhr in der Kolbhalle. Der Eintritt ist frei.
- Das Echo der Utopien. Tanz ist Politik. Am 28.02. gibt es eine Kuratorenführung durch die Ausstellung.


Redaktion: Theresa Auer, Andreas Jansen, Sofie Czilwik, Federico Kersting, Gina Steffens, Mario Müller, Max Heck

 

Redaktionelle Leitung und Moderation: Pia Behme

Berlinale