Leitung: Esther Ritscher

ausbildung@koelncampus.com


Erfahrungsbericht | KC in a nutshell

Verfasst von Alexander Ebel am

Hier seid ihr also gelandet - bei den Erfahrungsberichten von KC. Dann will ich mal versuchen ein gutes Bild von KC zu malen.


Zuerst vielleicht das, was euch am meisten interessiert: 


Wie ist es eigentlich so im Radio zu sein?

Die kurze Antwort: Schon echt geil!

Bereits ab Woche 1 eurer Ausbildung steht ihr vor dem Mikro und eure Stimme wird live zu hören sein.


Für mich war das im ersten Moment echt surreal. Ihr seid live auch wenn ihr vielleicht wie ich vorher keine Berührungspunkte mit dem Radio hattet (außer vielleicht vom Auto fahren)


Von Anfang an könnt ihr euch austoben!

Ich kann mich noch genau daran erinnern, dass ich vor dem ersten live sprechen super nervös war. Ich habe gefühlt am ganzen Körper gezittert. Aber ich hab' es trotzdem irgendwie über die Bühne gebracht.


Hauptsächlich lag' das an meinen lieben Kollegen bei KC, die mir Mut zugesprochen haben und mir so gut es ging geholfen haben mich darauf vorzubereiten.


Und das hat sich seitdem auch nicht geändert. Wenn ihr zu KC kommt werdet ihr ein Teil der wohl größten WG Kölns.


Teil des Schiffs, Teil der Crew!

Und das sage ich jetzt nicht einfach so daher. Wenn ihr Bock auf den Laden habt, dann könnt ihr quasi im Sender leben. Es ist so gut wie jeden Tag jemand da, mit dem man neue Ideen besprechen und umsetzen kann.


Denn auch das könnt ihr ab Tag 1 machen: Kölncampus hat ne große Auswahl an Spezialredaktionen, wo ihr euch direkt austoben könnt. Für mich war die Wahl sofort klar. Ich bin natürlich zu Controller, der Videospielredaktion gegangen.


So schnell kann's gehen!

Und wie der Zufall es wollte, war ich schon in der vierten Woche meiner Ausbildung zusammen mit Chris Jung aus der Redaktion bei einem Nintendo Event in Frankfurt und habe die neuesten Games anzocken können.


Und auch nach der "Arbeit" im Sender, (wenn man das überhaupt so nennen kann) sind hier die Leute für jeden Spaß zu haben. Es wird regelmäßig ein gemeinsames Treffen für alle Leute von Kölncampus und jeden der sonst Bock hat organisiert, wo man auch abseits der Sendertrubels reden (und auch das ein oder andere Getränk trinken) kann.


Besonders im Sommer ist "das Mäuerchen" an der Zülpicher Straße auch ein Spot, wo man sich gerne mit Kollegen auf ein Bier trifft.


Der einzige Haken...

Aber seid euch bewusst, dass ihr auch Zeit in Kölncampus investieren müsst. Besonders wenn die Technik mal spinnt, kann sich der Weg zu eurem nächsten Beitrag schon etwas ziehen.


Aber verglichen damit, was euch der Laden zurück gibt, ist das wohl das kleinste Übel.


Wenn ihr Bock darauf habt euch kreativ auszutoben, dann gebt dem Ganzen ne Chance!

Besonders wer dem Uni Alltag mal entfliehen möchte und auch mal direkt die Ergebnisse seiner Arbeit nach außen tragen will, der wird viel Spaß hier im Sender haben.


Also traut' euch was! In dem Sinne: Viel Erfolg bei eurer Vorstellungsrunde und vielleicht bis bald! :)


Zurück zur Übersicht

Sag's weiter: