Leitung: Bentje Staack

ausbildung@koelncampus.com

Erfahrungsbericht I Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages

Verfasst von Julian Kallfaß am

Hochschulradio. Kölncampus. 100,0. On-Air Ausbildung - Mein Interesse hatten diese Schlagworte schon vor langer Zeit, am Anfang meines Studiums, geweckt.

Julian Kallfaß

Immer wieder fiel mein Blick beim Surfen durch’s Internet auf die Internetseite und die Erfahrungsberichte von Kölncampus. Abgeschreckt durch die Zeilen „Ihr habt schon drei Nebenjobs und fünfmal die Woche Tennistraining, dann solltet ihr eure Mitarbeit bei Kölncampus überdenken“, habe ich als begeisterter Tennisspieler den Gedanken an Kölncampus allerdings immer wieder verworfen und abgehakt.

Doch manchmal laufen die Dinge anders als man denkt.


Auf dem Heimweg vom Feiern kam ich vor einigen Monaten moderat angeschwippst ins Gespräch mit einer KClerin (so nennen sich die Leute bei Kölncampus, eine von vielen Abkürzung hie) und fasste danach den Entschluss, dass ich es im 14. Semester nun doch endlich auch mal mit Kölncampus probieren muss.

Gesagt, getan.


Einige Wochen später hatte ich auch schon meine erste Wochenkonferenz. Neben den vielen Abkürzungen (CvD, Mod, KC, BmE, Woko…) und natürlich den tollen fachlichen Tipps bei den Ausbildungsworkshops, habe ich eine Sache sehr schnell gelernt:

Bei Kölncampus wird das Frühstück noch groß geschrieben.


Gleich auf der ersten Wochenkonferenz haben wir uns ausgiebig darüber ausgetauscht wer an unserem Tag welche Leckereien zum Frühstück mitbringt. Und wir hatten alles dabei: Von Brötchen und Croissants über Käse, Wurst, Marmelade, Eier, Tomate-Mozzarella bis Kaffee, O-Saft, Sekt und Süßigkeiten gab es alles was das Herz begehrt.

Aber auch, wenn es bei den Workshops morgensfrüh mal schnell gehen musste und die Tiefkühlpizza ausgepackt wurde, dann gab es dafür nur anerkennende und lobende Blicke.

Bei Kölncampus scheint einfach jeder zu wissen, dass das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages, denn nur wer gut frühstückt, kann auch produktiv arbeiten. Überzeugt euch selbst, startet mit uns zusammen in aller Frühe gestärkt in den Tag.

Zurück zur Übersicht