Kelele - Faletuma

Verfasst von am

"Kelele" ist Swahili und bedeutet Lärm. Der "Lärm", den die Jungs von Kelele machen, bringt euren Körper aber zum grooven.

Kelele sind elf kreative Köpfe aus der Hauptstadt. Ihre Musik bringt den Sommer in eure Radios und lässt euch in den Erinnerungen vom Summerjam Festival schwelgen. 11 Leute bedeutet eine Wucht an Klangfarbe, denn die Musik von Kelele ist eine Mischung aus Afrobeat, Reggae, Funk, Soul und traditionellen afrikanischen Rhythmen.

Trotz des gute-Laune-Sounds befassen sich ihre Texte auch mit ernsten Themen, wie politischen Missständen. Kelele lasse euch aber auch an ihren Lebenserfahrungen teilhaben und erzählen mit ihren Songs Geschichten über die Liebe.

Ihr erstes Studioalbum Terela hat die Band ganz modern über Crowdfunding finanziert und ist am 10.07.15 erschienen. Scheint so, dass die Jungs von Kelele einen Sinn für bedeutungsschwere Worte haben, denn "Terela" heißt übersetzt  "book of life". Die Spiritualität und Tiefgründigkeit klingt daher auch mit. Auf der Crowdfunding Website konnten ihre Unterstützer für 5 Euro gutes Karma erwerben.

Ihr wollt die volle Bandbreite Kelele? Hier ist ein Medley!



Zurück zur Übersicht

Sag's weiter: