Leitung: Sarah Roellinger & Sina Zecarias

musikleitung@koelncampus.com

W. H. Lung - Inspiration!

Verfasst von am

Lange war es ruhig um die Künstlerszene aus Manchester. "W. H. Lung" bringen eine Dynamik, die selbst Eventagenturen überzeugt hat, die Band für Festivals zu buchen - obwohl die Band zuvor noch keinen einzigen Gig gespielt hatte.

© w h lung

An welche Band denkt man, wenn die Rede von Ausrufezeichen im Namen ist? Ganz klar gelten da jegliche Gedanken der Band "Panic! At The Disco". Die US-Amerikaner kündigten ihrem treuen Satzzeichen-Begleiter 2008 nach mehreren Jahren, um das Ausrufezeichen dann nach einem Jahr zurück ins Boot und damit zurück in den Bandnamen zu holen.

Nun hat eine andere Band Ausrufezeichen für sich entdeckt: "W. H. Lung" nutzen diese Richesse an Ausdrucksmittel für sich und ihre Songtitel. Bisher veröffentlichten die vier Musiker aus Manchester erst zwei Songs: Ihre erste EP umfasst 10" auf  sattem Vinyl. Die beiden Lieder "Inspiration!" und "Nothing Is!" tragen somit ein Ausrufezeichen am Ende ihrer Namen.

Das Label "Melodic Records" entdeckte dieses schon professionelle Konzept der Band für sich und nahm "W. H. Lung" prompt unter Vertrag. Da stört es auch nicht, dass der Name von einem chinesischen Supermarkt in Manchester kommt. 

Neben dem Label "Melodic Records" erkannte aber auch das "Radio 1" von der BBC, dass "W. H. Lung" das nächste ganz große Ding im Independent werden könnten. Ihr Airplay wurde somit um den ersten Radiosender - und dann gleich um das größte Medienhaus in Europa - erweitert. Für eine Band, die erst Mitte letzten Jahres gegründet wurde, ist das ein raketenschneller Katapultstart. 

Doch bis nach London, die Stadt des BBC-Sitzes, verschlug es die Jungs von der Westküste Englands für die Aufnahmen nicht: Die zuvor genannte doppelseitige Single wurde in den The Nave-Studios in Leeds aufgenommen. Die Produktion übernahm Matt Peel, der schon Werke von den Eagulls und The Crookes in seinem Portfolio aufführen kann.

Auf der offiziellen Website von "W. H. Lung" wird deren Musik wie folgt beschrieben:

"The tracks locate ideas of eternity and belonging in a peregrination through the absurdity of meaninglessness. W. H. Lung write like the conscious citizen: locate yourself, reflect."

Zu Deutsch heißt dieses Zitat: "Die Lieder zeigen Ideen über die Ewigkeit und über die Teilnahme an einer Reise durch die Absurdität der Sinnlosigkeit auf. W. H. Lung schreiben somit wie der mündige Bürger: Stellung nehmen und diese stetig reflektieren."

Kurz gesagt: Hinter diesen eher trockenen Gedanken zur Kommunikationswissenschaft steckt ein lange vermisster Sound, der unseren und euren Sommer garantiert versüßen wird.

Zurück zur Übersicht

Sag's weiter: