Leitung: Katja Egler & Saskia Schmitt

kulturimpuls@koelncampus.com

Olympus Perspective Playground

Verfasst am

Seit dem 16.September 2016 ist die Wanderausstellung Perspektive Playground von dem Kamerahersteller Olympus in Köln. Ich habe mir diese eher zufällig angesehen, nachdem Freunde gefragt haben, ob ich nicht Lust hätte auf „irgend-so-eine“ Fotoausstellung zu gehen. Also habe ich mir diese ohne jegliches Wissen und somit auch ohne Erwartungshaltung angesehen. Und das ist ja bekanntlich immer am besten.


Das Konzept der Ausstellung ist, dass man am Eingang kostenlos und ohne Hinterlegung eines Pfands oder Ähnlichem eine Olympuskamera mit einer 4 GB Speicherkamera ausgehändigt bekommt und dann in der Ausstellung so viele Bilder machen kann wie man möchte. Und das Beste daran ist, dass die Ausstellung keinen Eintritt kostet und man die Speicherkarte mit seinen Bildern danach mitnehmen kann. Die Kamera muss man allerdings leider wieder abgeben.

Die Veranstaltung selbst ist in Mülheim in einer alten Industriehalle, die sich in der Nähe des Palladiums und des Schauspiels Köln befindet. Der Industriecharakter gibt der Location einen gewissen Charme und hat mir persönlich sehr gefallen.

Die Halle ist innen mit verschiedenen Installationen ausgestattet, die sich für interessante und kreative Fotos eignen. Auf den ersten Blick wirkte es allerdings auf mich eher leer und wie eine reine Werbeveranstaltung. Und klar ist diese Ausstellung nicht ohne Hintergedanken. Überall sind Informationen zu den Kameras und man kann an mehreren Gewinnspielen teilnehmen, aber nichtsdestotrotz kriegt man umsonst Einiges geboten. Außerdem ist es ja auch für diejenigen interessant, die sich für Kameras interessieren.


Angefangen von einer Wand aus runden Glasscheiben, die die Person auf der anderen Seite perspektivisch verzerrt zu einem Raum, der auch mit der Perspektive des Betrachters spielt, bietet die Ausstellung einige interessante Fotomotive. Von außen betrachtet sieht dieser wie ein normaler Raum mit zwei Stühlen aus. Betritt man diesen, ist jedoch alles schief und krumm, was den Effekt mit sich bringt, dass die Person auf dem einen Stuhl für den Betrachter winzig wirkt gegenüber der Person auf der anderen Seite des Raumes. Tauschen dann beide die Plätze, wächst Person 1 und Person 2 schrumpft. Diesen Trick kennt man wahrscheinlich schon, aber es war trotzdem cool, es mal selbst zu probieren und so einen Raum zu betreten. Sein inneres Kind kann man dann beim Klettern auf einer Art Klettergerüst ausleben.


Besonders spannend fand ich jedoch, dass man eine Virtual Reality Brille ausprobieren kann. Mit dieser fliegt man durch einen Tunnel, der aus verschiedenen Farben und Formen besteht. Mir wurde gesagt, dass eigentlich eine Reise durch den Darm geplant war, aber die Künstler lehnten dies ab und kreierten diese ästhetischere Version eines darmähnlichen Tunnels. Für mich, die davor noch nie die Chance hatte eine VR-Brille auszuprobieren, war das eine spannende Erfahrung. Übrigens konnte man auch dabei Fotos schießen.


Weiter gibt es einen Raum in dem drei Leinwände ein offenes Viereck bilden und mit geometrischen Mustern bestrahlt werden. Betritt man den Innenraum, bewegt und verändert sich das Muster zusammen mit dem Körper und dazu entstehen passende Klänge. Man kreiert also Musik mit seinem Körper und kann das Muster auf den riesigen Leinwänden bewegen. Aber das ist noch nicht alles. Es gibt noch einige andere Angebote!


Die Ausstellung Olympus Perspective Playground hält was der Name verspricht und bietet eine ausgefallene Spielwiese, die mit Perspektive und Wahrnehmung spielt. Ich persönlich hatte viel Spaß beim Ausprobieren und war auch fasziniert.

Kostenlos kriegt man ein großes und spannendes Angebot, das noch durch verschiedene Veranstaltungen wie Fotoworkshops oder Partys ergänzt wird. Hier werde ich mir vielleicht noch die „Fuck up night“ am 08.Oktober um 20.00 Uhr ansehen, wo gescheiterte Startups ihre Geschichten erzählen. Meiner Meinung nach ist der Perspective Playground eine empfehlenswerte Beschäftigung für die Semesterferien, von der man auch noch jede Menge qualitativ hochwertige Fotos für seine Social Media Accounts mitnehmen kann.


Noch bis zum 09.Oktober kann man diese in der Schanzenstraße 6 – 20 besuchen.

Weitere Informationen findet ihr unter: perspectiveplayground.com

Zurück zur Übersicht