Hellfire Radio vom 13.11.2015:

DoomSludgeCrustMetal - Hellfire auf Abwegen mit Groll und Graben

Es ist mal wieder Zeit für ein bisschen LAUT! Laute Gitarren und Growls, D-Beat, und schwere langsame Songs über düstere Weltuntergangsszenarios.

Die Kölner Bands Groll und Graben werden uns höchstpersönlich in die musikalischen Sphären des Crust/Doom/Sludge/Metal/Core einführen und ihre Lieblingsplatten mitbringen.

Ansonsten war die Redaktion fleißig und hat sich mit Anti-Flag, Wolf Down und Bane zum Quatschen getroffen.

Und die ein oder andere Neuerscheinung haben wir auch im Gepäck.
               
Viele Menschen, viel zu sagen, viel Musik!
Hört rein, um 20 Uhr auf Kölncampus.

Playlist:

1. a wilhelm scream – me vs. Morrissey in the pretentiousness contest (the ladder match) (ruiner) nitro records
2. marathonmann – diese hände (...und wir vergessen was vor uns liegt) century media
3. trophy eyes – white curtains (mend,move on) hopeless records
4. wolf down – torch of reason (liberations ep) end hits records
5. exploited, the – beat the bastards (beat the bastards) nuclear blast
6. bambix – marching girls (3:15 am) major label
7. yob – silence of heaven (the great cessation) southern lord
8. groll – funkstille (groll demo) eigenvertrieb
9. the old wind – the old wind (feast on your gone) pelagic records
10. serpent eater – ebola (hyena lp) alerta antifascista records
11. dismember – under a blood red sky (dismember) regain records
12. graben – böse (s/t) eigenvertrieb
13. bombus – liars (the poet and the parrot) century media
14. graben – mangel (s/t) eigen
15. blood patrol – balors eye (from beyong and below) kink records
16. graben – kartenhaus (s/t) eigenvertrieb
17. graben – gemeinsam untergehen (s/t) eigen
18. entombed – to ride, shoot straight and speak the truth (dclxvi to ride, shoot straight and speak the truth) music for nations
19. schöne hubätz, the – darkside (tales from the darkside ep) eigenvertrieb

 

Moderation: Stephan Wiefling, Wiebke Amshoff, Anja Münchrath, Laura Ganß, Jonathan Penschek
Redaktionelle Leitung: Anja Münchrath, Jonathan Penschek, Stephan Wiefling