Leitung: Teresa Virnich & Federico Kersting

filmspur@koelncampus.com

Zjednoczone stany milosci / United States of Love

Verfasst von am

United States of Love von Tomasz Wasilewski ist ein Film über die unterdrückten Sehnsüchte vier Frauen in einer Plattenbausiedlung zur Zeiten des Umbruchs, Anfang der 90er, irgendwo in der polnischen Provinz.

Lukasz Simlat, Michal Grzybowski, Magdalena Cielecka, Marta Nieradkiewicz, Julia Kijowska
© Oleg Mutu
Lukasz Simlat, Michal Grzybowski, Magdalena Cielecka, Marta Nieradkiewicz, Julia Kijowska

Nach dem Zerfall des kommunistischen Ostblockes befindet sich die polnische Gesellschaft im Umbruch: westliche Touristen und Kurpatienten finden den Weg nach Polen und bringen Devisen mit, westliche Ware findet den Weg in die Haushalte. Die Gefühle und Sehnsüchte der Menschen bleiben aber zwischen Arbeit, Familie und Religion von diesem Umbruch unberührt.
So erzählt der Film die Geschichte vier Frauen, die im gleichen Plattenbauwohnen und vorsichtig anfangen ihre eigenen Wünsche und Sehnsüchte nachzugehen. Sei es das sexuelle Verlangen nach einem gut aussehenden Priester, wie bei der verheirateten Agata, die Sehnsucht nach körperliche Nähe der Schuldirektorin Iza nach einer zerbrochenen Liebschaft mit einem verheirateten Arzt, das Begehren der Rußischlehrerin Renata nach der viel jüngeren Nachbarin Marzena, die sich selbst nichts sehnsüchtiger Wünscht als eine Karriere als Model, alle vier haben mit diesen unterdrückten Gefühlen und Wünschen zu kämpfen.

Die ungesättigten und blassen Farben geben ein unterkühltes Gefühl weiter und auch die Schauspielerinnen machen aus dem Film ein packendes Drama aus, in der die eigentlich recht einfache Geschichte durch den mit einem silbernen Bären prämiertes Drehbuch, sehr spannend dargestellt wird.

Polen, Schweden 2016

Regie: Tomasz Wasilewski

Cast:
Julia Kijowska
Magdalena Cielecka
Dorota Kolak
Marta Nieradkiewicz
Lukasz Simlat

Berlinale

Zurück zur Übersicht