Leitung: Joyce Lee & Victoria Przybyl

fernfieber@koelncampus.com

Mafé aus dem Senegal

Verfasst von am

Angaben für 4-6 Personen


Zutaten

1 Kg Rind oder Hähnchen

250 gr. Oder ein Glas Erdnussbutter

250 gr. geschälte oder Dosentomaten

250 gr. gehackte Zwiebeln

5 Möhren

250 gr. Kartoffeln

1 Tasse Brühe

Salz, Pfeffer, Curry

Alternativ geht auch immer:

1 Aubergine

1 Süßkartoffel

100 gr. Kürbis

100 gr. Zitronengras

1 Chili

Als Beilage:

500 gr. Reis


Entweder Hühner- oder Rindfleisch mundgerechte Stücke schneiden und im Topf anbraten. Am besten bei mittlerer Hitze circa 10 Minuten anbraten, bis alles schön braun ist.

Dann gehackte Zwiebeln mit im Topf anschwitzen. Wenn glasig, die Erdnussbutter dazugeben und kurz mit anbraten. Alles mit den Tomaten ablöschen.

Wenn alles wieder kocht, eine Tasse Brühe für den Geschmack hineingeben. Man kann Möhren- und Kartoffelstücke dazugeben, aber Grenzen sind da keine gesetzt. Von Zitronengrass, über Aubergine, Süßkartoffel und Kürbis kann alles rein.

Zum Schluss einfach mit Salz, Curry und Pfeffer würzen und ein bisschen reduzieren. Reis als Beilage eignet sich am Besten.

Zurück zur Übersicht