Leitung: Ilona Steffens

musik@koelncampus.com

Cut and Paste vom 16.06.2017:

indie nostalgie

Die 2000er brachten die Musikwelt zum Beben: Bands wie The Strokes und Interpol oder später die Arctic Monkeys und The Kooks sind von Anfang bis Ende des vergangenen Jahrzehnts die prägenden Größen unserer Jugend geworden. Es vergeht keine Party bei uns im Bekanntenkreis ohne eine Indie-Hymne, zu der der Großteil nostalgisch mitsingen kann.

Wiebke Reimers

Cut and Paste widmet sich ab 18:15 Uhr diesen musikalischen Legenden: Wo sind die Bands heute? Was ist ihr Erbe? Und vor allem: Wen hat man schon fast vergessen?

Auf der Liste dürfen natürlich auch nicht die Briten Little Comets fehlen:



Schaltet ein und lässt euch musikalisch durch das Jahrzehnt 2000 bis 2010 führen!

Die Playlist:

arctic monkeys - cigarette smoker fiona (who the fuck are arctic monkeys? ep) british domino

mando diao - paralyzed (bring em in) parlophone sweden

mando diao - good morning, herr horst (ode to ochrasy) emi

arcade fire - no cars go (arcade fire) rough trade

nutini, paolo - last request (these streets) warner

band of skulls - hollywood bowl (baby darling dollface honey) artist first

peñate, jack - spit at stars (matinee) xl recordings

interpol - nyc (turn on the bright lights) matador

phoenix - 1901 (wolfgang amadeus phoenix) atlantic records


 

Moderation: Wiebke Reimers
Redaktionelle Leitung: Ilona Steffens

Sag's weiter: