Leitung: Sarah Roellinger

bassme@koelncampus.com

Bass Me! vom 30.01.2008:

Future of Basstum

Basspräsidium Allstars in Bass Me!

Brüder im Namen und im Geiste:

Bass Me! lädt das Basspräsidium und seine Freunde ein, um sich gemeinsam auf runde fünf Tage basslastige Crazyness einzustimmen.

Nicht zuletzt soll es dabei um die Veranstaltung Future of Brauchtum 2 am Rosenmontag gehen.

Die Zukunft des Kölschen Brauchtums steht dieses Jahr im Zeichen des Bass.
"Wir leben in einer Bassgesellschaft" ist das Motto des Kölner Labels und Musiker- und Veranstalterkollektivs Basspräsidium.

Das Basspräsidium ist Kölsch ohne Klüngel und Stammtisch, "dat heist et jibt ki Faschoscheiss" und Trikotsponsor eines Fussballclubs namens SC Mülltonn.

Musikalisch trifft sich hier die Crème der jungen Kölschsprachigen Künstlergeneration:
Vom Kölschen Breakdance von Eigelstein Royal bis zum Kölschen Breakcore der Bambam Babylon Bajasch, vom Karnevals-Mash-Up Projekt The Böllerkommando bis zur Punkkapelle Dress un Flönz. Assoziiert, verbandelt und befreundet sind außerdem die Kölsche Raggaband Raffdat, das Köln-Mülheimer Dubstep-Wunder Wadadda, Kölsche Punk- und Hardcore-Oldschooler wie die Radioactive Toys und Boulder Dash und Kölner HipHop-Legenden wie DJ Fangkiebassbeton, außerdem diverse Seitenprojekte, z.B. Rocko e Luigi oder eine kölschsprachige Beastie Boys Cover-Band.

Zum Rosenmontag im Blue Shell servieren Euch Kölncampus und das Kulturamt der Stadt Köln von nachmittags bis abends Kölsche Musik mit Bass.
Die Basspräsidium Allstars spielen in verschiedensten Besetzungen live und natürlich Schallplatten.
Gäste sind zu erwarten, beispielsweise haben sich Tim+ und Scrounger angekündigt.

Hier werden Höhner gegrillt und nicht aufgelegt! www.basspräsidium.de - Bassismus statt Rassismus.