Leitung: Jonas Bischof

12zoll@koelncampus.com

12 Zoll vom 05.11.2015:

Dubplates und Newcomer

Drum & Bass lebt ja bekanntlich von seiner rasanten Geschwindigkeit. Das gilt sowohl für die BPM als auch für den so hoch frequentierten Output der Labels, um den sich dank des Internets eine eigene „Dubplate-Kultur“ gebildet hat.

Was in den Kindertagen des Drum & Bass gepresst auf 10“-Scheiben im Club vor dem Release zu hören war, wird heutzutage digital um den Globus geschickt. So haben beinahe alle Genre-bekannten DJs den „heißen Scheiß“ schon vor dem Release und präsentieren den natürlich auch in ihren Sets. Der aufmerksame Hörer kennt also nicht nur die Pläne für das nächste Release der Lieblingslabels, sondern aufgrund diverser Dublate-Soundcloud-Profile und Previews direkt die ganze EP. So sind manche Tracks schon „totgehört“ bevor sie überhaupt erscheinen, und im direkten Vergleichen erscheinen DJ-Sets der fleißigen Käufer dann eher uninteressant, da sie ja nur auf bereits herausgekommene Tracks zurückgreifen können...
Heiß, aufregend und wirklich neu ist für den Dubplate-Detektiv aber nur das, was versteckt in den Mixes der etablierten Produzenten und DJs auftaucht. Daher hat sich die 12 Zoll-Redaktion gedacht: Was soll's? Da sind wir dabei. Zumindest in Teilen. Denn, neben den High-Class-Releases des letzten Monats präsentieren wir euch diesmal auch noch nicht herausgekommene Tracks und sogar eine der echten, wahren Dubplates.

Ebenso frisch wie die Neuvorstellungen ist das Künstlertrio, das den 12 Zoll-Gastmix bereitstellt. Zum ersten mal kommt dieser direkt von der Insel und verspricht ebenso düster wie erwärmend zu werden. Arcatype nennen sich die drei Briten und haben gerade ihre allererste EP veröffentlicht - und das auf keinem geringeren Label als Ingredients! The Tempest heißt die Scheibe und beinhaltet vier Tracks, welche sich zwischen souligen Melodien, messerscharfen und gleichzeitig smoothen Beats sowie tiefen, rollenden Basslines bewegen. Passt also wie die Faust aufs Auge für den 12 Zoll Gastmix.


Playlist
Enei - Just One Look (Critical Music)
Tokyo Prose - Tell me (Soul:r)
Mako - Let The Truth Be Heard (Samurai Music)
Digital & Spirit - Vision (fothcoming Phantom Audio)
Amoss - The Wayman Break (Dispatch)
Ed Rush & Optical - The Host (Virus)
Break - Gave To Much feat. Kyo (Symmetry)
Quadrant, Iris, Kid Hops - Angular (Commercial Suicide)
Release - Dying Days (Horizons)
Seba - Nichoho (Warm Communications)
Artificial Intelligence - Pass The Buck feat. DRS (Metalheadz)
Skynet - One Speed (Invisible)
Stealth - The Truth feat. MC Fats (ProgRam)
Saal - Signs [Blu Mar Ten Remix] (Afflated Recordings)
FD - Ambra (SUNANDBASS)
Ray Keith - Deeper Love [TGM Remix] (Dread Recordings)

Gastmix - Arcatype (Manchester/London, UK)

Fields, Hydro, Mako & Villem - Celestine (Symmetry Recordings)
>> Sabre & Riya - Injustice (Critical Music)
Halogenix - Soulide (Ingredients)
Calibre - Miraculous (Signature)
Ivy Lab - Missing Persons (Critical Music)
Cern - Those Left Behind (Dispatch Recordings)
DLR, Hydro, Mako & Villem - The Formula (Dispatch Recordings)
Skeptical - Square Breathing (Ingredients)
Octane, DLR & Subterra - Red Mist VIP (feat. Gusto) (Dispatch Recordings)
LSB - Sunsets (feat. LSB & DRS) (Samurai Music)
Hyroglifics - Astraya (Critical Music)
Halogenix - Beyond the Bounds (Metalheadz)
Arcatype - Tempest (Ingredients)
Mako, DLR, Ant TC1 & Villem - Hungry For Atmosphere (Metalheadz)
Arcatype - Old Fashioned (Ingredients)
Breakage - Rebel Creations (Critical Music)
Amoss & Fre4knc - Vortice (Dispatch Recordings)
??? - ???
Ivy Lab - Twenty Questions (Critical Music)
Sabre - Cashmere For Christmas (Critical Music)

 

Moderation: Leopold Hutter, Jonas Bischof
Redaktionelle Leitung: Jonas Bischof