Leitung: Feline Heck

presse@koelncampus.com

Cologne Music Week 2017

Verfasst von Tom Sinke am

Über 50 Bands an sieben Tagen! Gratis-Konzerte, Auftritte an besonderen Orten, Partys und vielversprechende Newcomer-Acts: Vom 14. bis zum 21. Januar 2017 gibt es jede Menge neue Musik bei der Cologne Music Week zu entdecken

Der Club Bahnhof Ehrenfeld während der Cologne Music Week
Ana Lukenda
Der Club Bahnhof Ehrenfeld während der Cologne Music Week

Zum neunten Mal sorgt die von c/o pop veranstaltete Cologne Music Week für das erste musikalische Festivalhighlight des Jahres in Köln.

Die „Winterausgabe“ des c/o pop Festivals findet 2017 vom 14. bis zum 21. Januar statt und lockt dieses Mal gleich an sieben Tagen mit Konzerten und Partys.



Highlights der Cologne Music Week bleiben natürlich die Gratis-Showcases der besten und aufregendsten Newcomer-Acts aus Nordrhein-Westfalen im Restaurant des Stadtgartens. Den Auftakt der Konzertreihe machen am Montag, den 16. Januar, die hochgehandelten BLACKBERRIES aus Solingen mit ihrem psychedelischen Retrorock. Weitere Acts, die in den folgenden Tagen dort auftreten, sind die Kölner Elektro-Pop-Künstlerin JEANNEL, die Sieger des von Udo Lindenberg gestifteten „Panikpreis“ PLANETARIUM sowie die Kölner Dark-Popper HOLYGRAM und SEA MOYA.



Gleich nebenan, in der Bar „Zum Scheuen Reh“, wird es natürlich auch wieder ein tägliches Live-Programm mit Konzerten und Partys geben. Unter anderem kann man sich auf das von Intro präsentierte Konzert von SÖHNLEIN BRILLIANT am „Reh Monday Live“ sowie auf BROOKLAND, JEANDADO (live), CLEAN SLEAN, DUCID, MR. FRIES und HADE bei freiem Eintritt freuen.

Eine besondere Erwähnung verdient auch „Inclusion Infusion #3 meets popNRW“. Der Konzert-Abend wird präsentiert vom Kölner Verein mittendrin e.V. sowie dem Förderprogramm popNRW. Am 21. Januar werden im Saal des Stadtgarten drei Künstler und Bands live auftreten. Mit dabei sind XUL ZOLAR, MOGLEBAUM und ALBRECHT SCHRADER. Der Eintritt ist frei, das Konzert ist Teil der Kampagne „Inklusion – schaffen wir!“, die der mittendrin e.V. gestartet hat, um für eine Gesellschaft der Vielfalt zu werben. Die Gebärdensprach-Dolmetscherin Laura M. Schwengber wird - wie schon bei den vorherigen Ausgaben u.a. mit ANNENMAYKANTEREIT - Texte und Stimmung der Songs für gehörlose Menschen übersetzen.



Am Donnerstag verlegt die Cologne Music Week genau wie die parallel stattfindenden PASSAGEN – Interior Design Week ihren Schwerpunkt nach Ehrenfeld: Neben vielen interessanten Design-Events findet im Club Bahnhof Ehrenfeld ab 20 Uhr ein großes Gratis-Konzert mit CITY LIGHT THIEF, SOHNEMANN und ILLEGALE FARBEN statt.



Ganz in der Tradition der c/o pop Konzerte an besonderen Orten findet im Rahmen der 9. CMW ein von WDR 3 Open Sounds präsentierter Abend im Kleinen Sendesaal des WDR im Funkhaus am Wallrafplatz statt. Dort steht am 18.01. die chinesische Audio- und Videokünstlerin ECHO HO mit einer Live-Performance auf der Bühne. Karten zum Preis von 5 Euro gibt es an der Abendkasse.

Zum Programm der Cologne Music Week gehören auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Partnerveranstaltungen: Los geht es bereits am Samstag, den 14. Januar mit der vierten Ausgabe des Indoor-Festivals der Cardinal Sessions. Im Gebäude 9 werden dann unter anderem GIANT ROOKS, SPARKLING, SLøtFACE und SHAME auftreten.
Weitere Konzerte und Partys finden im Gewölbe, im Zimmermann’s sowie im YUCA statt, das komplette Programm gibt es auf der Homepage der Cologne Music Week.

Zurück zur Übersicht

Sag's weiter: