Aktuelle Infos

info@koelncampus.com

Kölncampus sprengt die Grenzen des Radios

Verfasst am


Parsifal - Versuch einer Annäherung

eine Koproduktion der Studiobühne mit c.t.201 und Kölncampus

22. April, ab 17h

Bereits in der vierten Spielzeit zeigen wir das bisher größte Experiment des zweimaligen Theaterpreisträgers c.t.201 mit gleichzeitig der kleinsten Besetzung. Es ist Karfreitag 2011. Ein junger Mann hat es sich bequem gemacht in seinem Wohnzimmer, er will Radio hören. Auf dem Programm des Kölner Radiosenders Kölncampus steht Richard Wagners Parsifal. Der junge Mann wird die Musik genießen, sie mitsingen, mitdirigieren. Die Musik wird Bilder seiner Seele in ihm heraufspülen, von denen er selbst nicht wusste, dass sie in ihm schlummern. Am Ende ist er nicht mehr der, der er am Anfang war.
Während das Publikum im Theater zuschaut, erleben die Hörer von Kölncampus die Oper zu Hause vor dem Radio. Die Grenzen zwischen Hören und Sehen verschwimmen so bis zur Unkenntlichkeit.
Kölncampus wurde für diese Produktion von der Landesanstalt für Medien mit dem Sonderpreis in der Kategorie „Kreative Programmleistung“ ausgezeichnet.

mit: Manuel Moser
Regie: Dietmar Kobboldt
Dramaturgie: Gabriele Fischer
Musik: Richard Wagner
Redaktion: Miriam Berger und Christoph Ohrem

Zurück zur Übersicht